Elite dating report

Die besten Bettszenen der Filmgeschichte

photographer-234907_640

Ein wenig Erotik darf insbesondere in Liebesfilmen oder Filmen mit romantischen Happy Ends nicht fehlen. Es kommt allerdings auf die Mischung aus Erotik und Liebe an. Reine Pornofilme sind hier bei den besten Bettszenen der Filmgeschichte aus diesem Anlass nicht das Richtige und auch aus lustigen Komödien wie Eis am Stiel nicht gewünscht. Die besten Bettszenen der Filmgeschichte müssen daher einen Bezug zur Realität haben und hier auch packend wirken, um letzten Endes als Aufzählung hier mit aufgeführt zu werden. Doch welche Filmszenen im Bett sind denn derzeit die Besten der Filmgeschichte? Dieser Frage gehen wir hier auf dem Grund.

Die besten Bettszenen direkt von der Leinwand

Ob Filme, die aktuell im Kino laufen oder bereits alte Klassiker – es gibt viele, die gute Bettszenen beinhalten und diese sind in dieser Auflistung gern gesehen. Da wäre zum einen der Film Eiskalte Engel, welcher auch für Teenies ab 12 Jahren geeignet ist, zu erwähnen. Das Zusammenspiel zwischen Reese Witherspoon und ihrem Ex-Ehemann Ryan Philippe beweist, dass Erotik auf der Leinwand mit Gefühl und Realitätsnähe ausgeübt werden kann. Diese Bettszene ist zurecht hier erwähnt worden und wird natürlich noch auf Konkurrenz stoßen. Ganz aktuell sind die Szenen aus Fifty Shades of Grey natürlich kaum zu toppen und absolut im Trend. Einen regelrechten Hype konnte dieser Film auslösen und spricht offenbar vielen Menschen direkt aus der Seele. Wer selbst mal in erotische Welten abtauchen will, kann es mit Apps wie diesen probieren.

Die besten Liebesszenen aus Filmen, die im Bett endeten

Nun wissen wir, dass Eiskalte Engel und Fifty Shades of Grey bereits überzeugen können. Unvergessen ist auch, dass Shame die gute Bettszene zu bieten hat, wo offenbar noch heute das Gerücht zu finden ist, dass die Szene sogar real sein soll. Kult ist natürlich Popcorn und Himbeereis mit Zachi Noy und Dolly Dollar, welche beide auch in den Kultfilmen Eis am Stiel zu sehen sind. Hier sind es jedoch eher semi-erotische Filme, die nicht ganz dem klassischen Liebesfilm a la Hollywood mit guten Bettszenen wie bei Mr & Mrs Smith enden, aber trotzdem dürfen sie erwähnt werden.

Die besten Bettszenen stichpunktartig aufgeführt

Die jahrzente lange Geschichte der Filme begeistert sicherlich. In vielen Filmen sind erotische Bettszenen gang und gäbe und aus diesem Anlass ist die Krönung der besten Szenen nichts verwerfliches. Folgende Filme sorgen für gute Bettszenen, die realistisch sind und wo viele Zuseher nicht immer unterscheiden können sowie Profis auch, ob die Szenen sogar echt sind oder wirklich nur ein gutes schauspielerisches Talent aufweisen.

  • Eiskalte Engel
  • Fifty Shades of Grey
  • Popcorn und Himbeereis
  • Mr & Mrs Smith
  • Titanic
  • Vicky Christina Barcelona
  • Bad Neighbours
  • Belle de Jour
  • Hautnah
  • Magic Mike
  • Herostratus

Diese Filme bieten gute Bettszenen. Natürlich könnten nun viele weitere Filme aufgeführt werden. Doch hier wurden bewusst zwischen alten und neuen Filmen unterschieden, um auch die Entwicklungen der schauspielerischen Leistungen aufzuzeigen. Sicher ist, dass hier Bettszenen dabei sind, wo Zuschauer nicht mehr wissen, welche echt oder unecht sind. Das macht den Reiz einer guten Bettszene schließlich aus, nicht wahr?

Die erotischsten Darstellerinnen der Filmgeschichte

109248

Anziehende, erotische Frauen mit einem tollen Körper und einer sexy Ausstrahlung, die gab es schon immer, nur früher waren sie züchtiger und maßvoller verpackt, was oftmals sehr viel reizvoller war als heute, wo die „nackten Tatsachen“ zur allgegenwärtigen Realität gehören. Wie dem auch sei, wer sieht sie nicht in diversen Filmrollen gerne, die charmanten, wunderschönen Frauen, die leicht bekleidet für phantasievolle Sinnesreisen sorgen, vor allem bei der Männerwelt!

Erotische Frauen aus der frühen Filmgeschichte

garbo_in_inspiration

Wer kennt sie nicht die weltberühmten Filmgrößen mit Namen wie Marlene Dietrich, Greta Garbo, Grace Kelly oder Marylin Monroe? Insbesondere Marylin Monroe ist bis heute unvergessen, allein ihre Filmszene, in der sie ein kurzes weißes Kleid mit schwingendem Rockteil trägt. Sie gerät in diesem Outfit über einen Luftschacht der ihr Miniröckchen in schwindelnde Höhen erhebt, dieses Bild ist legendär, die Szene wurde zum Kult und Marylin zur Kultfigur wie James Dean oder Elvis Presley unter den männlichen Filmgrößen.

mv5bmtg5ntgzmtkznl5bml5banbnxkftztywmtqwnji2-_v1_ux214_cr00214317_al_

Die nächste Generation der Erotik-Filmschauspielerinnen

Romy Schneider brillierte nicht nur als Kaiserin Sissy, da gab es insbesondere mit ihrem Lover Alain Delon auch diverse sehr erotisch angehauchte Filme. Ein einstiges Sexsymbol, spätestens nach dem Film „Tarzan und Jane“ war die französische Schauspielerin Brigitte Bardot. Auch Ihre französischen Kolleginnen Catherine Deneuve, Juliette Binoche und Sophie Marceau sind nicht minder sinnlich. Als „Drei Engel für Charlie“ stiegen die US-Schauspielerinnen Kate Jackson, Jaclyn Smith und Farrah Fawcett ins erotische Filmboot, in dem auch Angelina Jolie meist als sexy Action-Darstellerin sitzt. Im Denver Clan lieferten sich die rassig-dunkelhaarige und biestige Joan Collins mit der lieblich-erotischen, blonden Linda Evans ein filmisches Duell am anderen. Den Vogel schoss jedoch Sharon Stone bei „Basic Instinct“ ab, als sie ohne Höschen unter dem Minikleid bei einer polizeilichen Befragung im Film auftrat aber auch Kim Basinger ließ es krachen im Film 9 1/2 Wochen. Ebenso gut mithalten können die Schauspielerin Jane Seymour aus dem Vereinigten Königreich Großbritannien wie auch die temperamentvolle italienische Schauspielerin mit der drallen Oberweite Sophia Loren, deren Markenzeichen stets die riesigen Sonnenbrillen waren. Sie waren nie um ein Abenteuer verlegen. Jedoch kein Casual Date und keinen kostenlosen Sex. Aus dem sonnigen Italien stammt auch die legendäre Claudia Cardinale. Aus Spanien ist die rassige Schönheit Penelope Cruz ein verruchter Exportartikel, der meist in US-Filmen spielt, aus Mexiko stammt die wohlgerundete Salma Hayek.

109248

What about the sexy Bond Girls?

In den 70er Jahren waren es Namen wie Karin Dor, Diana Rigg und Ursula Andress, bis in die achtziger Jahren hinein spielten Britt Ekland, Maud Adams und Barbara Bach die sexy Gespielinnen von James Bond, während in späteren Jahren Denise Richards, Halle Berry, Eva Green und Olga Kurylenko die Agentinnen, Gegenspielerinnen oder erotischen Betthäschen des weltberühmten Agenten 007 mimten.

Deutsche Filmschauspielerinnen mit sinnlichem Touch

Da fallen einem ad hok Iris Berben, Senta Berger, Christine Kaufmann, Diane Kruger, Mariella Ahrens, Tina Ruland, Katja Flint und die Vollblutschauspielerin, die wahrlich in sämtlichen Rollen brilliert, Veronica Ferres, ein.

Welche Rolle wird die Dating-App Tinder in Film & Fernsehen spielen?

photographer-234907_640

Mit Tinder schnell neue Kontakte knüpfen und vielleicht den Traumpartner finden. Das wird zumindest versprochen, doch kann die App dieses Versprechen dann auch halten? Darüber gab es dann schon die eine oder andere Dokumentation, allerdings dann mit einem offenen Ende.

Tinder und Facebook

Die Anmeldung geht bei Tinder ganz einfach über Facebook, wo dann auch gleich alle Daten von Facebook auf Tinder übertragen werden. Wichtig, ein Bild muss dabei sein, da die Person ansonsten keine Chance hat. Danach dann noch einige persönliche Einstellungen vornehmen, wie zum Beispiel ob nach Mann oder Frau gesucht wird. Der Umkreis ist selbstverständlich genauso wichtig, damit dann vielleicht auch ein Treffen zustande kommen kann. Das war es dann eigentlich schon und somit können dann die ersten Kontakte gefunden werden. Eine Garantie gibt es selbstverständlich nicht, da ist Tinder keine Ausnahme. Allerdings ist es für viele Menschen so einfacher, Kontakt mit anderen aufzunehmen. Ob es gut oder schlecht ist, das bleibt dann jedem selbst überlassen. Natürlich kann dann auch über den letzten Film geschrieben werden, oder einfach dann vielleicht einmal ein Treffen. Denn jeder entscheidet selbst, ob einem eine gewisse Person gefällt. Erst wenn diese Entscheidung getroffen wurde, kann es dann auch zu einem Chat kommen. Also sollte jeder vor der Anmeldung, sein Profil bei Facebook anschauen und eventuell überarbeiten.

Treffen oder doch lieber nicht

Auch das kann hier entschieden werden, wobei es hierfür auch schon Plattformen im Internet gibt. Sucht jemand nur ein Sexdate, der ist wahrscheinlich bei Tinder eher falsch. Hier suchen meistens Singles nach einem Partner, also nicht unbedingt nur für einige schöne Stunden. Genau hierfür wirbt auch Tinder, denn diese will nicht als Sexapp gelten. Klar in einigen Fällen geht das auch hier, doch für ein reines Sextreffen, sollten dann auch bestimmte Webseiten im Internet aufgesucht werden. Dort sucht garantiert niemand den Partner fürs Leben, sondern einfach nur für einige Stunden. Danach gehen beide dann wieder ihre eigenen Wege.

Tinder kann ganz unterhaltsam sein, doch ob jemand hier seinen Partner findet, bleibt offen. Also ist dies zwar ein Weg, eine Garantie gibt es hier nicht. Alles kann, nichts muss. Natürlich ist die Chance so größer, da hier ein Umkreis bis zu 160 km eingestellt werden kann. Allerdings einfach nach einem Bild zu urteilen, das fällt vielen Menschen doch sehr schwer. Der Suchtfaktor ist sehr hoch, da immer wieder Anfragen kommen. Nur wer die mit ja beantwortet, der kann dann Kontakt aufnehmen.

INTERGALACTIC COMPANY
"Ridiculus enim cras placerat facilisis amet lorem ipsum scelerisque sagittis lorem tis!"
Jojn Doe, CEO
Tel.: +1 (800) 123-45-67, +1 (800) 123-45-68
Fax: +1 (800) 123-45-69 (any time, 24/7/365)
E-mail: info@intergalactic.company
Website: http://www.intergalactic.company
Address:
221, Mount Olimpus,
Rheasilvia region, Mars,
Solar System, Milky Way Galaxy